Erasmus-Projekt zum Zweiten Weltkrieg

Ein halbes Jahr haben elf Schüler*innen der Klasse 10 im Rahmen eines Erasmus-Projekts zum Thema „Deutschland im Zweiten Weltkrieg“ geforscht und gewerkelt; nun zeigen sie ihre Ergebnisse in einer Ausstellung: „Was denkt ihr, wer wir sind?“ geht der Frage nach, wie unsere Nachbarländer Frankreich und Polen die Rolle Deutschlands in den 30er und 40er Jahren beurteilen und welche Labels wir uns vielleicht auch selbst manchmal zu eigen machen: Nazis, Täter, Verbrecher?

In graphischer Form werden die wichtigsten Stationen des Krieges beleuchtet, wobei auch ein besonderes Augenmerk auf Stuttgart zu dieser Zeit fällt.  Die komplexe Position unseres Namensgebers Ferdinand Porsche wird kritisch diskutiert und dargestellt.

Die offizielle Eröffnung findet am Montag, 25. Februar, um 9.30 Uhr in E7 statt. Die Projektgruppe stellt ihre Ergebnisse auch für die Partner aus Frankreich und Polen vor, die gemeinsam mit ihnen an dem Projekt gearbeitet haben. Dazu ist jede*r recht herzlich eingeladen. Die Ausstellung wird die ganze Woche bis einschließlich 1. März zu sehen sein und ist ab Klasse 9 geeignet. Eine besondere Einladung ergeht also an alle, die allein oder gemeinsam mit ihrer Klasse die Ausstellung besuchen und sich von diesem spannenden Theme herausfordern lassen wollen. Wir freuen uns auf tolle Begegnungen!

Kontakt
  • Haldenrainstraße 136, 70437 Stuttgart
  • +49 711 21657220
  • fpgz@stuttgart.de
Service Dokumente
Möchten Sie ihr Kind für die 5. Klasse anmelden? Das Anmeldeformular, sowie weitere Dokumente wie den Ferienplan oder Informationen zum Tag der offenen Tür finden Sie hier.
Zu den Downloads